Freitag, 03. Dezember 2021

JHV 2016

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Mönkeberg am
12.02.2016 für das Jahr 2015

Am Freitag, den 12.02.16 fand die alljährliche Mitgliederversammlung der Feuerwehr Mönkeberg statt. Neben den anwesenden Kameradinnen und Kameraden konnte Wehrführer Michael Wilkat unseren Amtsdirektor Ulrich Hehenkamp, Bürgermeister Jens Heinze, den Gemeindebüroleiter Robert Sell, unseren Pastor Herrn Martin Anderson, einige Damen und Herren der Gemeindevertretung, sowie zwei unserer Ehrenmitglieder, Hans-Heinrich Taudien und Peter Schütt begrüßen.

Neben der Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit und Totenehrung wendete sich Michael in seinem Jahresbericht den wichtigsten Terminen, Veranstaltungen und Beschaffungen im vergangenen Jahr zu.

Die Jahresstatistik, Einsätze und Ausbildungsdienste waren dann Thema im Jahresbericht des stellv. Wehrführer Jürgen Kock.

Im letzten Jahr wurde erstmals versucht möglichst alle Tätigkeiten für die Feuerwehr im Dienstbuch festzuhalten. So konnten die Dienstbucheinträge von 113 auf 309 gesteigert werden. Somit stiegen auch die Pro-Kopf geleisteten Stunden. Gleichzeitig konnte die Dienstbeteiligung nochmals gesteigert werden.

Es folgten die Jahresberichte des Kassenwartes, des Jugendwartes, des Gerätewartes, des Atemschutzgerätewartes und des Sicherheitsbeauftragten. Erfreulich hierbei ist, dass es trotz der hohen Dienstzahlen zu keinerlei Unfällen bzw. Verletzungen kam.

Der wichtigste Teil des Abends waren dann die Ehrungen und Beförderungen.

Neu in die Wehr aufgenommen wurden Matthies Nitsch und Yannik Görke, die aus der Jugendfeuerwehr kommen und Markus Klee, der sein Probejahr erfolgreich absolviert hat. Alle drei wurden zu Feuerwehrmännern befördert.

Zu Oberfeuerwehrfrauen/männer wurden Kirstin Jensen, Marleen Petereit, Malte Rath, Hartmut Weidemann, Nils Kochanowski und Christian Kühl befördert.

   

Dennis Pagel durfte sich über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freuen. Des Weiteren wurde Dennis mit dem Deutschen-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen in Silber ausgezeichnet. Hendrik Nitsch und Andreas Kaltenberg wurden aufgrund ihrer Tätigkeit zu Hauptfeuerwehrmännern 3 Sterne befördert.